GriseldaK Design bei

Stoffn.de

Motiv: "gk_64c", ©Mustermaedchen, www.stoffn.de

Spoonflower.com

Bloggerparties

Blusen Sew Along 2017 auf ellepuls.com
jackensewalong ellepuls.com
sommerock-sewalong 2016
creadienstag
Me Made Mittwoch
Rund ums Weib
japan sew along 2015
japan sew along 2014
Tanishii-Blog, japanisches Nähen
Japanisch schneidern

Es wird...eine rassige Italienerin! oder wie erfinde ich mich neu?

Liebe Nähbegeisterte,

 

ich mache mir schon seit geraumer Zeit Gedanken über meinen Kleidungsstil und mich. Das hat nicht zuletzt wohl damit zu tun, dass ich an bestimmten Stellen meines Körpers doch um einiges fülliger geworden bin (mindestens zwei Kleidergrößen). Ich glaube, es hat mit dem Alter zu tun, denn meine Ernährung habe ich eigentlich noch nie ernsthaft umgestellt. Dafür bin ich zu sehr Genußmensch!! Jawoll! Und ne große Fitnesskanone bin ich auch noch nie gewesen. Viel zu laaaangweilig, joggen und so.

 

Aber nicht nur äußerlich habe ich Veränderungen an mir festgestellt. Innerlich passiert seit einigen Jahren auch ziemlich viel. Ab 40, na bei mir war es ab 42, wird einem doch plötzlich schlagartig bewusst, dass man nicht mehr so viel Zeit hat... Ja, ich musste den Tatsachen ins Auge sehen. Ich bin in der Lebensmitte angekommen. Päng.

Ich spürte plötzlich ganz stark, dass mein Leben so wie es gerade war und teilweise auch noch ist, nicht mehr zu mir passt. Aber was eigentlich zu mir passt, wusste ich auch nicht so genau. Da stehste dann da. Bis eben war noch alles ganz prima. Und jetzt?

Na, ich will hier nicht zu weit ausholen. Hier soll Selbstgeschneidertes zur Aufführung gebracht werden!

 

Jedenfalls bin ich froh, dass ich das Nähen wieder für mich entdeckt habe. Und dass hilft mir sehr bei meinem Umbruchprozeß, der natürlich noch nicht abgeschlossen ist. Ich entdecke mich quasi innen und außen neu. Und siehe da, plötzlich erfreue ich mich an Bleistiftröcken und Blusen mit Schalkragen, anstatt an Jeanshosen und Rollkragenpullovern.

Als ich die Modellserie "La Siciliana" in der Burdastyle 5/2012 gesehen habe, wollte ich am liebsten sofort alle Teile haben. Und ich bin immer noch so begeistert, dass ich mich jetzt endlich traue, die Sachen auch zu nähen. Immerhin habe ich vorher noch nie Blusen genäht. Mir kamen beim Betrachten der Fotos so Gedanken:

 

Ja! Ich möchte mich sinnlicher kleiden und meine Weiblichkeit betonen. Ich entdecke die Sophia Loreen, die Marilyn Monroe, die Brigitte Bardot in mir. Wahrscheinlich auch noch Jane Russell. Ich will La Dolce Vita, Bella Italia, Sommer, Sonne, Spaghetti, Minestrone und Gelato! Und zwar PRONTO!

Endlich habe ich auch die Figur dafür. Schließlich sollte Frau das Beste aus ihrer vorhandenen Silhouette machen, wenn sie keine Lust auf Diäten und Schönheitsoperationen hat. Ich will so bleiben wie ich bin... aber ohne diese Margarine. Bäääh! Aber in Säcke will ich mich auch nicht verhüllen. Obwohl das ja auch sehr bequem sein kann. ;-)

 

Ich bin deshalb gerade dabei, mir alle Modelle (bis auf den Rock) aus dieser Serie in den kommenden Wochen bzw. Monaten zu nähen. Das soll meine Hauptnähaufgabe für dieses Jahr sein. Zwei Modelle sind schon fertig. Die beiden Blusen. Und weil es so schön ist, habe ich mir aus dem Burdaplus Sonderheft FS/2013 noch zwei Bleistiftröcke passend dazu ausgesucht. Die sind auch schon fertig. Ihr seht schon, ich mache Ernst.

Und jetzt will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen und endlich Fotos präsentieren. Andiamo!

 

 

© GriseldaK 2014
Bluse mit Schalkragen und Bleistiftrock © GriseldaK 2014
© GriseldaK 2014
Seidenkrepp und Baumwollköper © GriseldaK 2014
© GriseldaK 2014
Stoffauswahl für Bluse aus Burdastyle 05/2012 © GriseldaK 2014

So hier ist die Bluse mit Schalkragen in der Burdaversion aus Chiffon zu sehen. Ich habe mich für den rotschwarzen Hahnentritt aus Seidenkrepp entschieden. Den habe ich im Fundus von meiner Mutter entdeckt und sofort an mich gerissen. Da wusste ich noch gar nicht, das er mal diese Bluse wird. Der Stoff fällt super und man muss ihn gar nicht bügeln. Einfach auf einen Bügel (ach so, deswegen heisst der so) und nach einer Stunde ist alles wieder glatt. MEIN STOFF!

Den Schalkragen habe ich nach dem Umschlagen mit der Hand angenäht. Auch etwas Neues für mich. Aber ich merke, dass sich die Arbeit lohnt.

Psst, übrigens sieht die Bluse auch zu Jeans sehr gut aus. ;-)

© GriseldaK 2014
Rock aus Burdaplus FS/2013 © GriseldaK 2014

Hier seht Ihr rechts das Original vom Burda-Modell in aufreizendem Rot (ich brauche die Schuhe!!!) und oben meine Version in Schwarz aus glänzendem Baumwollköper mit Stretchanteil.

Wie ihr seht, sitzt der Rock an mir sehr gut, obwohl ich etwas Bedenken wegen meiner Taille hatte. Die ist im Verhältnis zu den Hüften etwas breiter als in der Burda Maßtabelle. Deshalb hatte ich am Bund auch einen Zentimeter dazugegeben. Darauf bin ich ganz stolz, denn der Jeansrock, den ich vorher genäht habe, wurde viel zu groß, obwohl ich nur eine Nummer größer zugeschnitten habe. Na gut, hier könnt Ihr nachschauen und vergleichen.

Übrigens werde ich diese Kombination am Wochenende auf einer Hochzeit tragen. Ich finde das für meine Verhältnisse absolut korrekt. Ballroben sind eh nicht erwünscht. :-)

 

Und jetzt zeige ich Euch noch die anderen Modelle, die ich mir in diesem Jahr als Nähprojekte vorgenommen habe. Ich hoffe, ich schaffe bis zum Sommer noch zwei von den Kleidern. Ich glaube aber nicht, das alle schwarz werden. Eher nicht! Mir schwebt da mehr ein schönes Schokoladenbraun vor oder vielleicht sogar eine Beerenfarbe wie Brombeer. Na, mal sehen, was ich so für Stoffe finde.

© GriseldaK 2014
Modelle, die eine gute Figur machen aus Burdastyle 05/2012 © GriseldaK 2014

Die Blusenjacke gefällt mir auch sehr gut. Sehr schöne Silhouette mit tiiiiefem Ausschnitt.

Bei dem Kleid rechts könnte ich mir vorstellen, für Ober- und Unterteil zwei verschiedene Stoffe zu nehmen oder aber nur verschiedene Farben. Ich überlege noch.

© GriseldaK 2014
Kurzarmbluse tief ausgeschnitten © GriseldaK 2014

Als Nächstes seht Ihr hier die Bluse mit ebenfalls tiefem Ausschnitt im Burda-Original. Ach, vielleicht habe ich mich ja gar nicht in die Kleider verliebt, sondern in das Model. Ich finde sie so superschön, auch oder gerade weil sie meistens traurig guckt.

Und dadrunter kommt gleich meine Version in Himbeer. Noch ohne Knöpfe. Leider konnte ich noch kein brauchbares Foto in angezogenem Zustand machen. Hole ich natürlich nach. Passt wie angegossen, aber ich muss sie nochmal nähen, weil soviele kleine Fehler drin sind. Ärmel einsetzen ist wirklich eine Herausforderung.

© GriseldaK 2014
Kurzarmbluse aus Burdastyle 5/2012 © GriseldaK 2014
© GriseldaK 2014
Kleid mit U-Bootausschnitt und Schößchen aus Burdastyle 05/2012 © GriseldaK 2014

Und nun zu den Kleidern. Bei diesem Modell finde ich das Schößchen interessant. Ich glaube, ohne würde es auch funktionieren. Hat aber was. Spitze werde ich mir wohl nicht leisten können, aber vielleicht einen Baumwollstoff mit Knötchenoptik

© GriseldaK 2014
Kleid mit Wickel-Optik aus Burdastyle 05/2012 © GriseldaK 2014

An diesem Kleid möchte ich mich eigentlich als Nächstes versuchen. Am liebsten in Schokoladenbraun. So ärmellos ist für mich aber ungewohnt. Ich habe ein schönes Wollschultertuch. Das würde gut dazu passen.

© GriseldaK 2014
Sommerkleid mit Carmenausschnitt aus Burdastyle 05/2012 © GriseldaK 2014

Dieses Kleid mit Carmen-Ausschnitt finde ich besonders schön. Vielleicht bin ich mal mutig und nähe es in knallrot. Hehe.

© GriseldaK 2014
Jeansrock und Pünktchenbluse © GriseldaK 2014

Apropos Knallrot, wenn ich ganz gut vorankomme, will ich mich noch an diesem Blüschen aus der Burdaplus FS/2013 versuchen. Das passt dann zum schon vorhandenen Jeansrock. Obwohl ich den bestimmt auch nochmal nähen werde müssen, weil er doch zu sackig geworden ist.

Wenn ich tatsächlich alles hinbekomme, habe ich am Ende eine wunderschöne Sommergarderobe zusammen. Ich hoffe, das ich bei diesem Projekt auch lerne, etwas planvoller beim Stoffekauf vorzugehen. Ob das klappt??

Meinen Kleiderschrank will ich in diesem Zusammenhang auch genauer unter die Lupe nehmen. Aber das ist ja für die meisten von uns ein ewig wiederkehrendes Murmeltier...

Ob ich am Ende tatsächlich zur "rassigen Traumfrau mit feurig-italienischem Temperament" mutiere, wird sich zeigen. Auf jeden Fall verschafft die Planung und Durchführung dieses Nähprojektes mir jetzt schon ein gewisses Bauchkribbeln und einen Hauch von Abenteuer umweht mich. Ich sehe mich schon durch ein Dorf in Sizilien wandern. Hach, Sophia, Marilyn, Brigitte, ich komme!

Und damit das keine Luftnummer wird, werde ich regelmäßig über den Fortgang hier beim MeMadeMittwoch berichten.

 

Aber nun genug von mir. Beim MMM gibt es wie immer wunderschöne Outfits zu bestaunen.

 

Ciao Bella!

Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Michaela (Mittwoch, 26 März 2014 09:39)

    Hi,
    ein wunderschönes Outfit hast du da produziert, steht dir sehr gut; überhaupt kann ich mich in einigen deiner Aussagen selbst erkennen.
    Liebe Grüße, Michaela

  • #2

    kasia urbanska (Mittwoch, 26 März 2014 10:00)

    Gänsehaut pur! Du hast das so schön geschrieben! Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, alles wird gut!!! :) Marcello Mastroianni, Rudolph Valentino, sie kommt!

  • #3

    Sybille (Mittwoch, 26 März 2014 12:03)

    Hmmmm, ja die lebensmitte, ganz schwieriges Thema!
    Aber du hast ja noch genug zeit dich durch die ganze alt zu nähen! So siehst du jedenfalls Super aus!
    LG Sybille

  • #4

    Alexandra (Mittwoch, 26 März 2014 12:35)

    Hallo, tatsächlich noch jemand von Italien inspiriert, wenn auch ganz anders. Ich hab jetzt nicht deinen ganzen Text gelesen, aber mit dem Outfit oben gingst du sicher als waschechte Sizilianerin durch. Sehr schick.
    Gruß Alexandra

  • #5

    kuestensocke (Mittwoch, 26 März 2014 12:59)

    Ganz großes Kino! Es hat Spaß gemacht Deinen Post zu lesen. Tolle Nähpläne hast Du geschmiedet und Dein heutiges Outfit mit der Schluppenbluse und dem Bleistiftrock ist grandios! LG Kuestensocke

  • #6

    Susanne (Mittwoch, 26 März 2014 13:10)

    Finde ich klasse, wie du die Sache anpackst und deine Schluppenbluse sieht zusammen mit dem Bleistiftrock schon wunderbar aus.
    LG Susanne

  • #7

    Frau Neu näht (Mittwoch, 26 März 2014 14:27)

    Ein toller Post, der mit einem stimmigen Outfit und großartigen Plänen aufwartet. Ich freue mich darauf, bald mehr zu sehen und zu lesenl Liebe Grüße!

  • #8

    Martina (Mittwoch, 26 März 2014 17:50)

    Que bella Schluppenbluse & molto bene Bleistiftrock!
    Die Siciliana- Garderobe habe ich mir für diesen Sommer auch vorgenommen. Schön, dass du schon mal angefangen hast - ich freu' mich drauf, die ganze Serie bei dir zu sehen ;-)
    Kollegiale Grüße aus der Lebensmitte,
    Martina

  • #9

    Ottilie (Mittwoch, 26 März 2014 19:24)

    Also ich bin begeister, das heutige Outfit ist super und dann noch mehr aufeinander abgestimmte Teile, das wird dir sicher alles gut stehen. (Bin schon gespannt)
    Darüber sollte ich auch mal nachdenken, ich bekomme es noch nicht hin, die selbstgenähte Garderobe aufeinander abzustimmen. LG Ottilie

  • #10

    Dana (Mittwoch, 26 März 2014 22:51)

    superschick! Das Carmen-Kleid ist super! hab ich im letzten Jahr sofort genäht und freue mich schon auf die Wärme, um es endlich wieder zu tragen!
    Du machst es genau richtig.. lieber die Kleidung der Figur anpassen, als ständig irgendeinem Schönheitsideal hinterherzurennen und Diäten zu machen..
    Viele Grüße
    Dana

  • #11

    griseldak (Mittwoch, 26 März 2014 23:40)

    Mensch Meier. Ich komme gerade aus dem Kino und sehe jetzt erst die vielen lieben Kommentare! Ihr seid toll, Mädels. Vielen Dank! LG von la bella Siciliana ;-)

  • #12

    Bele (Donnerstag, 27 März 2014 08:05)

    Das sieht toll aus und ich bin gespannt auf das was folgt!
    Was ich allerdings überhaupt nicht fassen kann ist, dass du angeblich in die Burda-Plus Größen passt?!? Oder verkleinerst du die alle?
    LG, Bele

  • #13

    griseldak (Donnerstag, 27 März 2014 10:21)

    Hallo Bele,
    dankeschön. Tja, ich weiss auch nicht. Vielleicht habe ich das Burdaplus-Gardemass ;-) Oben ist es bei mir 44. Und Unten 46. Und ich muss außer bei der Taille nichts ändern. Aber auf jeden Fall muss ich nichts enger machen. LG GriseldaK

  • #14

    burdastyle.de (Dienstag, 22 April 2014 15:18)

    Liebe GriseldaK,

    Dein neuer Stil sieht fantastisch aus - was so ein Bleistiftrock doch bewirken kann! Sehr feminin, sehr körperbewusst, Du kannst das ohne Zweifel tragen. Wir freuen uns sehr, dass unsere Schnitte Dir Inspiration und Vorlage sind und wünschen weiterhin viel Freude beim Nähen und Tragen der schönen neuen Sachen!
    Mit besten Grüßen das burdastyle.de Team

  • #15

    Lilienstern (Donnerstag, 06 November 2014 09:51)

    Ein super Outfit! Es steht die fantastisch und Deine Einstellung finde ich wunderbar.

    Liebe Grüße
    Diana