GriseldaK Design bei

Stoffn.de

Motiv: "gk_64c", ©Mustermaedchen, www.stoffn.de

Spoonflower.com

Bloggerparties

Blusen Sew Along 2017 auf ellepuls.com
jackensewalong ellepuls.com
sommerock-sewalong 2016
creadienstag
Me Made Mittwoch
Rund ums Weib
japan sew along 2015
japan sew along 2014
Tanishii-Blog, japanisches Nähen
Japanisch schneidern

Japan Sew Along - 6.Woche

Ohje, das ist doch nicht schon das vorletzte Mal reger, anregender und inspirierender Treff und Austausch mit so vielen nähbegeisterten Freundinnen japanischer Schnitte!

 

Heute gibt es auf dem Tanoshii-Blog beim Japan Sew Along wieder viele fertige und fast fertige Kleidungsstücke aber auch Taschen zu bewundern.

 

Ich fühle mich wirklich angetrieben von dieser tollen Gemeinschaftsaktion. Dies ist mein erster Sew Along und ich hätte nicht gedacht, dass so etwas sich online fast so anfühlt, als wenn ich neben Euch allen bei einem Wochenend-Workshop sitzen und werkeln würde.

 

Vielen Dank für all die tollen Komplimente zu meinem roten Kleid. Es kommt im Freundeskreis auch sehr gut an.

 

Und das Probekleid, das bei mir noch etwas spannte, hat es einer Freundin von mir total angetan. Ich bin sehr erfreut darüber, dass es ihr passt wie Angegossen. Bei ihr sitzt die Rockhöhe perfekt. Die Länge insgesamt stimmt auch.

Ein Wunder, das demnächst seine Besitzerin wechseln wird ;-)

Irgendwie hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass bei diesem Projekt sich Eins zum Anderen fügen soll.

 

Und jetzt zum heutigen Thema:

 

Zwischenstand II: Kommt Ihr mit Euren Änderungen weiter?
Oder ist in der Zwischenzeit noch ein weiteres Stück entstanden?

 

 

Bei mir ist ein zweites Kleid im Entstehungsprozeß. Es ist dieses Modell:

 

© GriseldaK 2014
Modell 18 aus dem japanischen Schnittmusterbuch von Yoshiko Tsukiori

Ich hatte in der ersten Woche fünf Modelle aus drei Büchern in die engere Wahl gezogen. Und dieses war mein zweitliebstes Stück. Den Stoff hatte ich auch schon gezeigt. Es ist der Violette mit den süssen Pünktchen:

Diesmal gibt es glücklicherweise einen Schnittmusterbogen. Aus dem habe ich die grösste Größe herauskopiert. Bei diesem Modell waren alle Schnittmusterteile komplett auf dem Bogen zu finden.

 

Leider ist das Buch aber eine original japanische Ausgabe, grins. Was heisst schon, leider? Ich finde, dass die japanischen Schriftzeichen super schön zu der Aufmachung des Buches passen, aber ich bin dieser Sprache so gar nicht mächtig. - Ich überlege allerdings schon seit geraumer Zeit, daran mal etwas zu ändern -

 

Egal, mittlerweile habe ich etwas Näherfahrung gesammelt und mich anhand der Abbildungen und der Nummerierungen, die interessanterweise aus arabischen Zeichen bestehen, beherzt ans Probeteil gemacht. Und es tatsächlich geschafft, alle Teile so zusammen zu nähen, dass man eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Original nicht abstreiten kann ;-)

 

© GriseldaK 2014
Probedingens. © GriseldaK 2014
© GriseldaK 2014
Nachthemddingens. © GriseldaK 2014
© GriseldaK 2014
Krankenhausdingens. © GriseldaK 2014

Wie gesagt, es ist das Probeteil. Ich habe es aus einem alten Bettlacken herausgeschnitten. Mit diesem Stoff fühle ich mich bei dem Kleid stark an ein Krankenhausnachthemd erinnert. ;-)

Ich will damit aber nicht über den Schnitt lästern. Den finde ich nach wie vor toll. Und ich fühle mich in dem Kleid jetzt schon sehr wohl.

 

Ich bin sehr froh, dass die gewählte Größe quasi auf Anhieb passt. Ich denke, ich werde nichts ändern. Höchstens vielleicht den Saum um einen Zentimeter verlängern. Die Schulterpasse mag ich auch so. Unter den Achseln fühlt es sich ein bisschen eng an. Ich kann mich aber gut darin bewegen.

 

Auf jeden Fall muss ich es mit Gürtel tragen. Dieser ist übrigens die abgeschnittene Knopfleiste des Lakens ;-) Dabei habe ich entdeckt, das der Gürtel mit Knöpfen an den Seiten auch ganz gut aussehen könnte. Evtl. sogar als Gürtelbefestigung statt der Schlaufen. Vielleicht macht es das aber auch zu unflexibel in der Taille.

 

Die Ärmel sind natürlich noch nicht so wie sie sollen. Die entgültige Länge gefällt mir beim Original so wie sie ist. Das steht mir eigentlich immer.

 

Das Kräuseln und Passe annähen muss ich noch üben. Hüstel. An den Schultern bin ich da etwas verrutscht. Ich bin eigentlich Perfektionistin, aaaber viel zu ungeduldig für diesen Anspruch ;-)

 

Nun bin ich gespannt auf Eure Meinungen und gucke mir jetzt endlich mal esistschonzehnirgendwiekammirdieFussball-WMdazwischenjippie4:0fürDeutschland

die neuesten Werke von dieser Woche an.

 

Liebe Grüße,

Griselda K

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    :: stoffbuero :: (Montag, 16 Juni 2014 23:12)

    Liebe Griselda,

    ich stimme Dir zu: Dieser Schnitt ist wie für Dich gemacht!, und dabei hätte ich das Foto gar nicht so reizvoll gefunden. Deine Probeversion überzeugt genauso wie der Stoff, der dafür bestimmt ist, das wird bestimmt wunderschön!

    (Und das Annähen solcher Passen mit vielen Kräuselungen ist tatsächlich Übungssache. Beim Einschlagen und Feststeppen der Innenseite verwende ich mittlerweile grundsätzlich Heftfaden; ein zusätzlicher Arbeitsschritt, der die Mühe lohnt!)

    Liebe Grüße & vielen Dank für die positive Rückmeldung!
    Catrin

  • #2

    griseldak (Montag, 16 Juni 2014 23:38)

    Danke Dir. :-) Da bin ich aber beruhigt. Habe mir auch vorgenommen, beim richtigen Stoff, erst zu Heften. Auch wenn es ein zusätzlicher Arbeitsschritt ist.
    Viele Grüße von Griselda

  • #3

    Sari (Dienstag, 17 Juni 2014 07:46)

    Total toll, das steht dir ehrlich super! Und ich muss ja zugeben, ich bin glatt ein wenig neidisch auf die wunderschönen Stoffe, die du da hast ^^

  • #4

    Liane Weber (Dienstag, 17 Juni 2014 08:39)

    Der dafür vorgesehene Stoff sieht als Kleid bestimmt total schön aus! Bin gespannt:))
    Lieben Gruß, Liane

  • #5

    Steffi/herzekleid (Dienstag, 17 Juni 2014 10:01)

    Ich finde das Probemodell schon sehr überzeugend! Der Schnitt gefällt mir sehr und steht Dir sehr gut! Da freu ich mich auf die Tüpfchen-Version in Violett! :-)
    Liebe Grüße, Steffi

  • #6

    Zauberflink (Donnerstag, 19 Juni 2014 12:57)

    Liebe Griselda, mir gefällt schon das Probekleid richtig gut, vielleicht kannst Du es fertig nähen und färben? Der Pünktchenstoff ist toll und wird bestimmt dazu super passen. Evtl. kannst Du den Gürtel etwas höher tragen, oder ist dir das nicht so bequem? Freu mich auf nächste Woche! Gruß von Lena

  • #7

    BuxSen (Freitag, 20 Juni 2014 12:08)

    Das Probeteil ist sehr vielversprechend! Ich freue mich auf dein Werk beim Finale!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

  • #8

    JUDY (Samstag, 21 Juni 2014 01:56)

    Das Probekleid erinnert mich auch ans Krankenhaus. Färben ist eine gute Idee. Aus dem lila Pünktchenstoff wird es auf jeden Fall super!
    LG Judy