GriseldaK Design bei

Stoffn.de

Motiv: "gk_31b", ©Mustermaedchen, www.stoffn.de

Bloggerparties

Blusen Sew Along 2017 auf ellepuls.com
jackensewalong ellepuls.com
sommerock-sewalong 2016
creadienstag
Me Made Mittwoch

Nähcamp Berlin 2018 - Ich war auch dabei!

Bevor ich nicht mehr dazu komme, weil schon wieder soviel anderes ansteht, will ich noch schnell vom Berliner Nähcamp letztes Wochenende erzählen.

Es war mein drittes Mal und genauso schön wie die anderen beiden Camps. Elke von ellepuls.com hatte es wieder perfekt organisiert. Ich bewundere das wirklich, vor allem weil sie dieses Jahr sogar eine Nähcamp-Tour durch mehrere Großstädte der Republik veranstaltet. Sie hat noch Tickets für die kommenden Nähcamps. Wer Lust hat oder durch das Lesen meines Berichtes bekommt, kann sich hier (bis nach ganz unten durchscrollen) anmelden.

 

Ich kann so ein Wochenende mit Rattern und Schnattern von ca. 40 nähwütigen Frauen wirklich empfehlen. Gemeinsam nähen ist eine tolle Abwechslung zum häuslichen Werkeln. Ein bißchen Urlaub vom Alltag.

 

Ich hab wieder so viele neue Anregungen bekommen, z.B. überlege ich mir, eine Frau Ava zu nähen. Ich konnte ein Modell davon auf dem Camp anprobieren und war sehr angetan von dieser Version:

 

Es gab nämlich eine Kleiderstange, an der von jeder Teilnehmerin mitgebrachte selbstgenähte Modelle zum Anprobieren hingen. Das war eine super Idee, um herauszufinden, ob einem ein Schnitt steht oder nicht.

Mein Interesse an dem Frau-Ava-Schnitt ist geweckt.

 

Was ich auch toll fand, war ein extra Nähcoach am Samstag. Heike Kuhlmann von Nähgern aus Potsdam-Babelsberg ist für die liebe und schmerzlich vermisste Frau Schneiderlein (Sabine Schneiderlein Opderbeck)kurzfristig eingesprungen. Sie stand immer schnell parat, wenn wir mit unseren Nähprojekten mal nicht weiterkamen. Vielen Dank, liebe Heike, für Deinen Tipp zu meinem Kragenbesatz.

 

Nähcoach Heike Kuhlmann (mitte) war immer da, wo Hilfe gebraucht wurde. © ellepuls.com
Nähcoach Heike Kuhlmann (mitte) war immer da, wo Hilfe gebraucht wurde. © ellepuls.com

Toll, waren auch die ganzen Workshops, die Elke organisiert hatte. Wir hatten die Wahl zwischen einem Slip-Workshop mit Swantje Wendt, einem Stoffdruck-Workshop wie im letzten Jahr mit Angelo von Druckrausch und einem Workshop zur Schnittanpassung von Oberteilen mit Ellen und Dagmar von Schnittmuster Berlin. Für letzteren hatte ich mich eingetragen. Und das hat sich voll gelohnt.

 

Dagmar und Ellen haben uns anhand ihres Schnittmusters "Meret" gezeigt, wie man einen Brustabnäher versetzt bzw. hinzufügt. Sie haben das sehr geduldig erklärt, sodaß ich endlich verstanden habe, wie genau so ein Abnäher im Schnittmuster funktioniert. Ist ein bißchen wie früher im Geometrie-Unterricht. ;-)

Ich konnte das neue Wissen auch gleich bei meinem Nähcamp-Projekt anwenden. Ich weiß jetzt, wie ich meinen Brustpunkt (auf dem Bild unten grün markiert)ausmesse und wie ich ihn auf die Schnittmusteroberteile übertragen kann. Glaube ich zumindest.

 

Es war wirklich ein sehr interessanter Workshop und ich hätte Lust, noch mehr Kurse bei Ellen und Dagmar zu besuchen. Vielen Dank für Eure super Tipps und Erklärungen!

 

Es gab auch noch einen Mini-Workshops zum Thema "Blusenstoffe" mit Lara von 1000stoff. Leider war ich am Samstag so verpeilt, dass ich ihn verpasst habe. Sie hatte aber allerlei wunderschöne Stoffe dabei, die wir mit Nähcamp-Rabatt erwerben konnten. Ich habe den anderen Mädels den Vortritt gelassen, weil ich eigentlich genug Material zuhause liegen habe. Und zum Glück oder Pech, wie man es auch sehen mag, war der Stoff, der mich verführen wollte, später schon weggekauft. Ja genau, ich kann auch ohne Probleme aus dem berühmten schwedischen Möbelkaufhaus rausgehen, ohne etwas zu kaufen. ;-)

 

Elke Puls und Lara Eichwede © ellepuls.com
Elke Puls und Lara Eichwede © ellepuls.com

Apropos Stoffe. Wir hatten einen Stoffetauschraum, wo alle ihre ausgemusterten Stoffe, Schnittmusterzeitschriften und -bücher auslegen konnten. Ich habe mir ein paar polnische Burdas aus den 90ern mitgenommen. Mal sehen, ob ich damit klar komme. Die Anleitungen versteht man ja schon auf deutsch nicht, also kriege ich das schon hin. Ein bißchen polnisch habe ich ja sogar mal gelernt. Und dem Futterstoff von Astrid konnte ich auch nicht widerstehen. Ich bin zum Glück bis auf zwei, alle meine Stoffe losgeworden. Vielen Dank an die Abnehmerinnen.

 

Wie bei allen Nähcamps standen uns auch diesmal verschiedene Schnittmuster zum Ausprobieren vor Ort zur Verfügung. Diesmal von Schnittmuster Berlin und Named Patterns. Und es gab auch wieder einen sehr interessanten Büchertisch mit den tollen Nähbüchern vom Stiebner Verlag. Der hatte uns auch ein E-Book ins digitale Goodie-Bag gelegt. Vielen Dank dafür! Ich habe es mir gleich runtergeladen.

 

Goodie-Bag vom Nähcamp 2018 © GriseldaK 2018
Goodie-Bag vom Nähcamp 2018 © GriseldaK 2018

Bedanken möchte ich mich auch bei allen Sponsoren für die tollen Goodies offline bei Spoonflower, EMF Verlag, Gin&July, Rico Design, Supervixen und online bei schneidernmeistern, 1000stoff, Stiebner Verlag, Kreativlabor Berlin, Näh-Connection, Elle Puls, Anniway Schnittmuster und Schnittchen.com. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

 

Am meisten gefreut habe ich mich aber über das gemeinsame Wiedersehen mit alten Nähfreundinnen wie Jana, Claudia, Kathrin, Yvonne und das Kennenlernen von neuen wie Johanna, Janette und Christa in unserer Nährunde. Es hat mir viel Freude gemacht, mit Euch zu rattern und zu schnattern.

 

Natürlich waren da noch viele andere schöne Begegnungen bei den Abendessen, in den Pausen mit Elke, Melanie, Susanne, Claudia, Sierra, Milan, Nicole und vielen Anderen, bei denen ich die Gesichter noch vor mir sehe, aber leider die Namen nicht mehr drauf habe. Es hat mich sehr gefreut, Euch kennenzulernen.

 

Hier noch ein paar Impressionen von den Nähtischen und Bügelstationen:

 

Fazit:

Das Nähcamp 2018 war wiedereinmal eine wunderschöne Zeit mit tollen Menschen, die mein liebstes Hobby teilen. Ich habe viel mitnehmen können an Anregungen und Begegnungen.

Und jetzt möchte ich mich noch mal ganz herzlich bei Elke bedanken! Du hast wieder alles so toll organisiert und moderiert. Fühl Dich gedrückt. Und danke nochmal für das Ausleihen des Netzkabels! ;-)

 

Bis zum nächsten Mal!

 

Herzliche Grüße,

Griselda K

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kathrin (Donnerstag, 22 März 2018 15:23)

    Liebe Gisela, das war ein schöner Rückblick auf das tolle Wochenende. Lieben Dank, dass Du meine vielen Nachfragen im Schnittmusteranpassung unerwähnt gelassen hast...ich fand das keine leichte Kost, bin aber sehr motiviert mich weiter reinzufuchsen! Mit Deiner Burda-Erfahrung und Deinem ausgewählten Mähwerk am Wochenende bist Du mir ein großes Vorbild � Hut ab!!! Liebe Grüße Kathrin �

  • #2

    Griselda K (Donnerstag, 22 März 2018 19:19)

    Liebe Kathrin,
    vielen Dank für die netten Zeilen. Ich fühle mich geehrt. :-) Schnittmusteranpassung ist ein sehr interessantes Thema, aber ich finde das auch nicht so leicht. Aber es war doch schön, dass wir das Nähcamp gemeinsam erlebt haben.
    Bis bald. :-)