GriseldaK Design bei

Stoffn.de

Motiv: "gk_64c", ©Mustermaedchen, www.stoffn.de

Spoonflower.com

Bloggerparties

Blusen Sew Along 2017 auf ellepuls.com
jackensewalong ellepuls.com
sommerock-sewalong 2016
creadienstag
Me Made Mittwoch
Rund ums Weib
japan sew along 2015
japan sew along 2014
Tanishii-Blog, japanisches Nähen
Japanisch schneidern

Japan Sew Along - Finale, 2. Teil

Hallo Ihr lieben Fans des japanischen Modedesigns,

 

a huge welcome to all of you...Nee, nee, ich bleibe beim deutschen Texten, aber ich habe gerade das Finale von The Great British Sewing Bee auf Youtube angeschaut ;-) Ja, die hatten gerade auch Finale. Vielleicht kennt die eine oder andere von Euch diese Sendung und hat die mittlerweile 3. Staffel so gespannt verfolgt wie ich. Dann ist Euch in der Finalfolge bestimmt aufgefallen, dass auch hier die japanischen Schnittmuster auf dem Vormarsch sind. Die erste Aufgabe war, ein asymetrisches drapiertes Shirt nach japanischen Schnittmuster zu nähen. Die Anleitung war allerdings auf Englisch. Ich hätte es cool gefunden, wenn sie nur die Abbildungen als Anleitung bekommen hätten, grins. War für die drei Finalisten, darunter übrigens zwei Männer!!!, aber wohl so schon sehr ungewohnt, einen solchen Schnitt umzusetzen.

 

Wir haben ja alle in dieser Hinsicht durch den Japan Sew Along schon eine Menge Erfahrungen gesammelt und Herausforderugen gemeistert. Und durch den regen Austausch jede Woche sogar mit internationaler Beteiligung bzw. Bereicherung sehr voneinander profitiert. Aber leider heisst es heute erst mal Abschied nehmen, denn heute ist finales Finale auf dem Tanoshii-Blog, wo uns Catrin vom stoffbüro endlich ihre Version des Turtleneck-Kleides präsentieren wird. Ich bin schon sehr gespannt!

 

Hach, ich kann es nur immer wieder schreiben, es macht mir so viel Spass mit Euch über die japanischen Schnitte zu fachsimpeln und die schönen Nähbücher anzuschauen. Man will sie am liebsten alle haben :-) Und natürlich auch Eure tollen Umsetzungen zu sehen und davon wiederunm inspiriert und ermutigt zu werden, den einen oder anderen Schnitt jetzt auch endlich in Angriff zu nehmen. Vielen Dank an Euch alle für die vielen lieben Kommentare und den regen Austausch. Es war großartig und wird hoffentlich wiederholt!!!

 

Und nun kommen gaaanz viele Fotos von meinem Nani Iro-Kleid und der Samtwickeljacke und nicht mehr so viel Text :-).

 

Zuerst das Nani Iro- bzw. Ratz-Fatz-Kleid, hier schon mal ohne Tragefotos vorgestellt, in sommerlicher Version:

© GriseldaK 2015
Genäht nach Modell J auf S. 20/21 aus einem japanischen Schnittmusterbuch von Nani Iro von 2008 © GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015


Aber auch gut kombinierbar für die kühleren Tage:


© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015

Fazit:

Ich werde es bestimmt im Sommer tragen. Dafür ist es einfach perfekt. Für den Rückenausschnitt würde ich im Sommer lieber tiefer ausgeschnittene Unterziehshirts aussuchen, aber so geht es auch erstmal. Ihr könnt aber auf dem Foto von der Rückseite schon erkennen, dass die Ärmel gerne mal von der Schulter rutschen. Zwei Bänder zu einer Schleife gebunden, könnte ich mir da sehr gut als Abhilfe vorstellen.


Die Länge gefällt mir und auch die Weite ist okay. Ich kann es über den Kopf an-und ausziehen. Das geht gerade noch. Frauen mit weniger Oberweite haben es da bestimmt einfacher und vielleicht fällt es dann noch etwas schöner. Mir gefällt es aber so. Ich kann langärmelige Shirts dadrunter tragen und mit der langen Strickjacke und einem Halstuch ist es auch in der kühleren Jahreszeit gut tragbar.

Also passt! :-)


Und nun zum Wickelkleid bzw. zu meiner Version als Wickeljacke aus diesem wunderbar gemusterten Samtstoff (hier geht es zum Entstehungsprozeß).


Zuerst pur in der Minikleid-Version:


© GriseldaK 2015
Genäht nach Modell 1A auf S. 10/11 aus "Nähen im japanischen Stil" von Shufu To Seikatsu Sha, Haupt Verlag© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015


Es folgt eine Kombination mit Rolli und meinen Lieblingsjeans:


© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015


Mit dem schon bekannten Sattelrock von letzter Woche harmoniert die Samtjacke auch ganz wunderbar:


© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015


Und der Mütze natürlich:


© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015


Am Schluss einer zünftigen Modenschau darf das Brautkleid nicht fehlen! ;-)


© GriseldaK 2015
© GriseldaK 2015

 

Leider fristet es seit zwölfeinhalb Jahren ein Schattendasein in meinem Kleiderschrank. Das hat es nicht verdient. Ich liebe es immer noch genauso wie den Mann, dem ich damals mein Ja-Wort gab! :-) Ich hatte mir schon die ganze Zeit gedacht, dass die Wickeljacke dazu ganz hübsch aussehen könnte. Vielleicht bekomme ich bald mal Gelegenheit, die beiden zusammen auszuführen samt Gatten natürlich! :-)

 

Mein Fazit also:

Diese Wickeljacke ist ein echtes Allround-Kleidungsstück. Ich kann es offen genauso gut tragen wie geschlossen. Sie ist bequem und ich fühle mich darin sehr wohl und gut angezogen.

Perfetto!:-)

 

Nun bin ich am Ende dieses achtwöchigen Nähabenteuers angelangt mit einem mich sehr zufriedenstellenden Ergebnis. Die Zeit ist wie im Fluge vergangen und ich habe so viele Inspirationen bei diesem Japan Sew Along mitgenommen, dass ich bestimmt bald ein neues Kleidungsstück nach japanischem Schnittmuster in Angriff nehmen werde.

 

Liebe Catrin, 1000 Dankeschöns an Dich und ich hoffe, Du heckst bald den nächsten JSA aus.

 

Jetzt gucke ich mir aber endlich Eure schönen neuen Kleidungsstücke auf Tanoshii an.

 

Und weil alles so schön geworden ist, zeige ich mich auch beim MeMadeMittwoch und bei Rums!

 

Ganz liebe Grüße,

Griselda K

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    :: stoffbüro :: (Montag, 16 März 2015 09:13)

    Tolle Stücke hast Du da genäht - mir hat es besonders das erste Kleid angetan und ich danke Dir für die tollen Fotos "an der Frau"! Ich hatte ja bereits gesagt, dass ich mich an den kostenlosen Nani-Iro-Schnitt versuchen würde, mittlerweile muss es leider heißen: Wollte ;-). Der vermeintliche Bug entpuppte sich als Lesefehler meinerseits, und nach der entsprechenden Aufklärung habe ich das Projekt zwar erst einmal beiseite geschoben, bekomme aber durch Dein schönes Beispiel wieder Lust, es doch noch einmal zu versuchen! Vor allen Dingen auch deshalb, weil die Ärmel doch nicht so "pompös" ausfallen, wie ich zunächst befürchtet hätte.

    Ich freue mich sehr, dass Du wieder dabei warst!, und wünsche Dir viel Freude an Deinem Genähten!

    Liebe Grüße
    Catrin

  • #2

    ak-ut (Montag, 16 März 2015 09:30)

    wunderschön sind sie beide geworden!
    ich wünsch dir viel spaß beim ausgiebigen tragen und auch weiterhin beim nähen japanischer schnitte :-)
    lg anja

  • #3

    nicole (Montag, 16 März 2015 09:45)

    Das sind wirklich schöne Teile geworden-das blaue Kleidchen würde mir auch ausnehmend gut gefallen! Vielleicht ist ja wirklich ein Bindeband auf dem Rücken ein guter Rutschstopper-mich würde das glaube ich wahnsinnig machen, wenn es so rutschgefährdet ist. :-) LG Nicole

  • #4

    Steffi (Montag, 16 März 2015 10:18)

    Großartig, die Kombination mit dem Brautkleid! :-)
    Mir gefällt das blaue Kleid aber auch wahnsinnig gut, auch im "Winter-Look", das passt alles toll zusammen!
    liebe Grüße, Steffi

  • #5

    Monika (Montag, 16 März 2015 10:42)

    Liebe Griselda,
    ich finde beide Modelle sehr schön, wobei ich persönlich auch zu ersterem tendiere.
    Liebe Grüße
    Monika

  • #6

    frau k. (Montag, 16 März 2015 12:35)

    haha, die braut! ganz tolle teile hast du da genäht, gefallen mir sehr. und endlich seh ich das nani-iro-kleid an dir, danke! da würde ich auch ein bindeband gegen die rutschenden träger anbringen, aber sonst: perfekt!
    lg, k.

  • #7

    lucy von lucydinx (Montag, 16 März 2015)

    Tool, toll, toll. Beide Kleidungsstücke gefallen mir sehr gut. Das Kleid ist genau mein Stil, das muss ich mir einmal anschauen.
    Ich hoffe, wir sehn uns bald wieder auf Tanoshii.
    lg
    lucy

  • #8

    Mond (Montag, 16 März 2015 20:48)

    Offen fällt die Wickeljacke auch sehr schön, und vielseitig ist sie wirklich. An dem Stoff wäre ich ehrlich gesagt erstmal vorbei gegangen - aber zu Jeans und Schwarz passt er super. Deine Bilder überzeugen :-)

    Liebe Grüße!
    Mond

  • #9

    Sandra (Montag, 16 März 2015 21:18)

    Das Nani-Iro-Kleid. Man sieht fast keine Trageversionen im Netz. Ich freue mich, dass ich bei Dir fündig werde :)
    Die Befürchtung, ob denn die Träger rutschen, hegte ich auch...Bindebändchen könnten eine gute Lösung sein!
    Die Wickeljacke passt tatsächlich zu allem - zu Jeans sieht sie klasse aus, mein Favorit ist jedoch pur!
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • #10

    griseldak (Montag, 16 März 2015 22:02)

    @Lucy von lucydinx:
    Leider kann ich bei Dir nicht kommentieren, deshalb hoffe ich, das Du hier noch mal vorbeischaust!

    Jaja, die grauen Haare. Ich stehe auch zu meinen und kann seitdem endlich weiss tragen ;-) Deine Kollektion gefällt mir sehr. Die Farben passen sehr schön zusammen. Kleid Vier ist ein echter Hingucker und das 60s-Kleid mag ich auch. Tolle Ausbeute. Und vielen Dank auch an Dich persönlich für Deine lieben Kommentare! Ich würde mich auch sehr freuen, wenn der Tanoshii-Blog wieder mehr leben würde auch außerhalb eines Japan Sew Alongs. Liebe Grüße und bis bald, Griselda K

  • #11

    BuxSen (Mittwoch, 18 März 2015 17:40)

    Ganz wunderbar! Das Kleid gefällt mir besonders gut.
    Bei der Wickeljack hatte ich ja etwas Sorge, dass der Stoff zu dick für die Kräuselung ist. Aber es funktioniert sehr gut. Die offen getragene Version ist auch super!
    Liebe Grüße und bis zum nächsten jsa!
    BuxSen

  • #12

    SuSe (Mittwoch, 18 März 2015 22:03)

    Die Wickeljacke ist ja toll geworden! Super vielseitig und der Stoff ist klasse.
    LG SuSe

  • #13

    Malou (Dienstag, 24 März 2015 11:55)

    Da warst du aber fleißig. Mir gefällt das Kleid auch ein klein wenig besser, obwohl die Vielseitigkeit der Jacke sehr überzeugend ist.
    Herzliche Grüße,
    Malou